Newsdetail

5. Sterne Header klein

Fünf Steelers Talente beim U15 Hockey Cup in Mannheim

Zum zweiten Mal hat die Auswahl des EBW am U15 Hockey Cup in Mannheim teilgenommen. In diesem Jahr wurden von Landestrainer Markus Eberl fünf Steelers Talente in seinen Kader berufen. Der Verteidiger Yannick Haist, die Stürmer Daniel Becker, Kevin Dibrov und Simon Pawelski, sowie Goalie Michael Herz waren mit von der Partie.

Da das Teilnehmerfeld mit neun Mannschaften größer war als in den vergangenen Jahren, fiel der erste Puck bereits am Donnerstagabend. Teams aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und Tschechien hatten sich zum Kräftemessen eingefunden. Der Hockey Cup wurde im Modus jeder gegen jeden ausgetragen, ohne Platzierungsspiele. Spielzeit waren pro Spiel zwei mal zwanzig Minuten, wobei jede Halbzeit als eigenes Spiel gewertet und der Gesamstsieg mit einem Extrapunkt belohnt wurde.

Nach dem sensationellen zweiten Platz im letzten Jahr waren die Erwartungen an die Baden-Württemberg-Auswahl hoch, doch bereits das erste Spiel gegen PSG Zlín aus Tschechien zeigte, dass noch einige Abstimmungsschwierigkeiten bewältigt werden mussten. Auch das erste Spiel am Freitag gegen die Auswahl Austria West offenbarte noch Schwächen, erst am Nachmittag gegen die Jungadler war der Knoten geplatzt und ein erster Sieg konnte eingefahren werden.

Am Samstag standen drei Spiele auf dem Plan, davon mussten zwei knapp im Penalty Schiessen verloren gegeben werden, die SCL Young Tigers Langnau aus der Schweiz und die Düsseldorfer EG konnten sich den Extrapunkt sichern. Siegreich blieben unsere Baden-Württemberger gegen die Auswahl Rhône-Alpes SUD-EST aus Frankreich. Damit war klar, dass der Erfolg des Vorjahres nicht wiederholt werden konnte, dennoch blieben unsere Jungs in jedem Spiel hoch motiviert und kämpften weiter um eine gute Platzierung.

Am letzten Turniertag am Sonntag warteten noch zwei Kontrahenten auf unsere Auswahl. Gleich früh um acht standen sie den Kölner Haien gegenüber, die als gut eingespielte Vereinsmannschaft unseren Jungs knapp überlegen waren. Der letzte Gegener war der ERC Ingolstadt, gegen den noch ein Sieg bejubelt werden konnte.

Ein fünfter Platz stand am Ende für die EBW-Auswahl in der Tabelle. Insgesamt eine solide, wenn auch keine herausragende Leistung. Unsere Bietigheimer Talente konnten allesamt überzeugen und haben mit ihren Leistungen zum Gesamtergebnis maßgeblich beigetragen.

Highlight im Ergebnis – die EBW war die einzige Mannschaft, die gegen die gastgebenden Jungadler einen Sieg verbuchen konnten!

Die Spiele unserer Auswahl in Zahlen:

Do, 24.01.
EBW - PSG Zlín 0:2 (0:0, 0:2)

Fr, 25.01.
EBW – Austria West 1:2 (0:1, 1:1)
EBW – Jungadler Mannheim 2:1 (2:0, 0:1)

Sa, 26.01.
EBW - SCL Young Tigers Langnau 3:2 SO (0:0, 2:2)
EBW - Rhône-Alpes SUD-EST 2:1 (1:0, 1:1)
EBW – Düsseldorfer EG 2:3 SO (0:1, 2:1)

So, 27.01.
EBW – Kölner EC Die Haie 1:2 (0:1, 1:1)
EBW – ERC Ingolstadt 1:0 (1:0, 0:0)

 

TEAM

SP

TD

P

1

Jungadler Mannheim

8

25

34

2

SCL Young Tigers Langnau

8

16

28

3

Kölner EC "Die Haie"

8

8

27

4

Düsseldorfer EG

8

11

24

5

EBW Auswahl

8

-3

19

6

PSG Zlín

8

-17

13

7

ERC Ingolstadt

8

-12

13

8

Rhône-Alpes SUD-EST

8

-13

12

9

Austria West

8

-15

10

 

Wir bedanken uns bei den Gastgebern für die hervorragende Turnierorganisation, die einen reibungslosen Ablauf garantiert hat und bei den Trainern und Betreuern des EBW, die mit ihrem Engagement unseren jungen Talenten das Erlebnis dieses internationalen Turniers ermöglicht haben.

Uli Herz

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger