Newsdetail

5. Sterne Header klein

Auswärtssieg der U13 in Füssen

Nach der knappen Niederlage am Vortag gegen Nürnberg ging es am 8.12.2019 zum ersten Auswärtsspiel in der Meisterrunde der Bayernliga nach Füssen. Das erste Spiel gegen Füssen konnte zu Hause mit 6:3 Toren gewonnen werden und nun wollte man in Füssen weitere Punkte sammeln.

Der Einstieg für Bietigheim in das erste Drittel war denkbar ungeschickt – bereits nach 19 Sekunden spielte man in Unterzahl. Diese wurde gut überstanden und es folgten weitere kleine Strafen für beide Mannschaften. Insgesamt waren die Young Steelers besser im Spiel, wobei auch Füssen einige gute Chancen hatte. So musste der Bietigheimer Goalie in der siebten Spielminute gegen einen Füssener Angreifer retten, der unbedrängt auf das Gästetor zulief. Bietigheim sammelte weiter kleine Strafen, insgesamt sechs im ersten Drittel. In der 13. Minute fiel nach intensivem Pressing gegen das Füssener Aufbauspiel in Unterzahl nach einer feinen Einzelleistung das 0:1 für Bietigheim. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die erste Drittelpause.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels gelang den Gästen, wiederum in Unterzahl, da der Rest einer Strafe aus dem ersten Drittel noch abgesessen wurde, das 0:2 durch geschicktes Umspielen und Einschieben der Scheibe in das sich ergebende „freie“ Eck des Füssener Tores. Nach knapp sieben Minuten im zweiten Drittel war dann mal wieder der Bietigheimer Torwart an der Reihe, der Mannschaft den Spielstand zu halten. In der 28. Minute wurde, als Füssen gerade eine kleine Strafe abgesessen hatte, eine gute Passkombination aus der Bietigheimer Abwehr heraus vom Kollegen im Sturm zum 0:3 vollendet. Im Anschluss wurden die Füssener deutlich stärker und die Bietigheimer durften sich mehrfach bei ihrem Goalie bedanken, der das Ergebnis hielt. Dies ging jedoch nicht ewig gut und knapp drei Minuten vor Drittelende kamen die Füssener zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Eine halbe Minute vor Drittelende führte ein kleiner Schubser vor dem Füssener Tor letztendlich zu einem großen Gerangel, bei dem die Schiedsrichter viel zu tun hatten, die Spieler zu trennen und die Strafbänke beider Mannschaften zu füllen. Sechs kleine Strafen und eine Spieldauerstrafe wurden verhängt. Letzere gegen Bietigheim. So ging es beim Spielstand von 1:3 in die zweite Pause.

Das dritte Drittel begann für die Young Steelers ähnlich gut wie das zweite – es wurde quasi beim ersten Angriff gleich die Scheibe im Tor der Gastgeber zum 1:4 untergebracht. In der Folge entwickelte sich wieder ein intensives Spiel, bei dem die Füssener um den Anschlusstreffer kämpften. Wieder hatten aber die Gäste, diesmal in einer eigenen Überzahlsituation, das bessere Ende für sich und ein Schuss eines Bietigheimer Verteidigers vom Bereich vor dem Slot aus landete in der 47. Minute im Füssener Tor – Spielstand 1:5! Nun folgte die vielleicht stärkste Phase der Gastgeber und der Bietigheimer Goalie musste mehrfach sein ganzes Können zeigen. Nach einem guten Angriff der Young Steelers in der 57. Minute zum 1:6 war das Spiel dann aber letztendlich entschieden. Die Füssener konnten mit einem Konter eineinhalb Minuten vor Spielende noch einen Anschlusstreffer zum 2:6 erzielen.

Nach der Niederlage gegen Nürnberg fanden die Bietigheimer gegen Füssen wieder in die Erfolgsspur zurück und sammelten verdiente drei Punkte ein, da sie über das ganze Spiel gesehen präsenter waren und immer im richtigen Moment das Tor trafen. Einziger negativer Punkt im Spiel waren die vielen Strafen und die Spieldauerstrafe für Bietigheim. Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele gegen Rosenheim, aktuell zweiter in der Tabelle, am 14.12. um 15:30 Uhr und gegen München am 15.12. um 10 Uhr im Kalender. Wir können wieder auf spannendes U13 Eishockey im Ellental hoffen...

EV Füssen vs. SC Bietigheim-Bissingen 2:6 (0:1 / 1:2 / 1:3), Strafen 26 - 25 + Spieldauer

PE

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger