Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

Steelers U19 sicherte sich ersten drei Punkte gegen Riessersee

Am Samstag sowie am Sonntag trat die U19 der Bietigheim Steelers gegen den Tabellen Ersten aus Riessersee an.

Am Samstag um 16:00 Uhr begann das Spiel der beiden Top-Teams aus der DNL2 Süd im Ellental. Die Erwartungen waren groß an beide Mannschaften und so spielten sie auch zu Anfang. Die Steelers waren die ersten die ihre Chance in diesem Spiel nutzten und mit 1:0 durch Michael Schubert in Führung gingen. In der neunten Spielminute kam es zu einer zweiminütigen Strafe der Steelers, diese Überzahlmöglichkeit ließen sich der SC Riessersee nicht nehmen und verwandelten Eiskalt den 1:1 Ausgleichstreffer (Luca Jozwowski). Das Spiel gelang immer mehr in die Hände der Garmischer und somit konnten sie noch zwei schnelle Treffer durch Florian Seelmann (1:2) und Luca Allavena (1:3) in der ersten Periode erzielen.

Der zweite Spielabschnitt verlief torlos auf Seiten der Steelers, doch die Riesserseer U19 konnte ihre Führung durch Tobias Perktold (1:4) und Alex Zecchetto (1:5) in der 22. Und 32. Minute ausbauen. Somit war der Pausenzwischenstand 1:5 für Riessersee.

Das dritte Drittel begann sofort mit einem Tor der Garmischer, durch Alex Zeccetto (6:1) und nur gute drei Minuten später folgte das 7:1 durch Luca Allavena. Die Ellentaler zeigten sich noch nicht komplett geschlagen und erzielten noch in der 52. Spielminute das 2:7 (Phillip Kress), um nochmal den Kampfgeist zu zeigen. Doch die Jungs aus Garmisch erzielten nochmal in der 57. Spielminute den 8:2 Treffer und somit Stand auch das Ergebnis mit 2:8 für Riessersee fest.

 

Das Spiel am Sonntag hatte von Anfang an ein anderes Tempo, denn die Steelers wollten es dem SC Riessersee heute beweisen, dass sie auch anders können. So kam es im ersten Spielabschnitt zu vielen Chancen auf beiden Seiten, doch das Glück war im ersten Drittel mehr auf Seiten der Garmischer, denn sie erzielten ihr erstes Tor in der 13. Spielminute durch Kilian Raubal (0:1). 

In der zweiten Periode zeigten sich die Jungs aus Riessersee wieder stark und erzielten direkt in der 22. (Zeccetto Alex) und in der 23. (Artus Lukas) Spielminute ihre beiden Treffer zum 0:3. Doch die Steelers Jungs kämpften weiter und erzielten ihren 1:3 Anschlusstreffer in Unterzahl durch Justin Held. Somit ging das Spiel mit 1:3 in die zweite Pause.

Das letzte Drittel versprach ziemlich spannend zu werden, denn die Steelers Youngsters starteten diesmal mit einem weiteren Anschlusstreffer in der 40. Spielminute durch Kevin Malez (2:3). Doch die Garmischer zeigten ihre Stärke noch einmal und bauten ihre Führung durch Thomas Radu in der 43. Spielminute auf 2:4 aus. Jetzt waren noch 16 Minuten zu Spielen um den ersten Sieg gegen Garmisch zu erlangen. So kam es auch, denn nur 20 Sekunden nach dem Ausbau Treffer des SC Riessersee, schoss Justin Held den 3:4 Anschlusstreffer in der ebenfalls 43. Spielminute. Rund 30 Sekunden später kam es zu einem Überzahl der Steelers Youngsters. Diese Chance zum Ausgleich ließen sich die Ellentaler nicht nehmen und erzielten den 4:4 Ausgleichstreffer durch Fabjon Kuqi. Jetzt ging es die nächsten 10 Minuten hin und her und am Ende schoss Jesse Hakkarainen die Steelers 2 Minuten vor Schluss zum 5:4 Siegtreffer! Somit waren die ersten 3 Punkte gegen den SC Riessersee gesichert.

Fabjon Kuqi

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger