Newsdetail

5. Sterne Header klein

Besuch von Prof. Dr. Rüdiger Hein

Am Donnerstag den 28.01.16 kam Prof. Dr. Rüdiger Hein, von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, in die Eishalle nach Bietigheim und stellte der DNL Mannschaft verschiedene Möglichkeiten vor, wie es nach dem Sport weiter gehen kann.
Er erzählte uns, welche verschiedenen Möglichkeiten es bei der Pädagogischen Hochschule gibt und was man dort machen kann. Unter anderem kann man Sportpädagogik studieren um später einmal Sportlehrer zu werden. Er nahm dabei als Beispiel einen ehemaligen Profispieler der Steelers, Dirk Wrobel, der nach einer schweren Verletzung aufhören musste Eishockey zu spielen, nun ist er unter anderem Sport Lehrer an einer Schule in Ravensburg. Ebenso erzähle er uns wie wichtig die Psyche im Sport ist, vor allem nach Verletzungen. Es ist wichtig immer Positiv zu bleiben und daran zu glauben das es wieder gut wird. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht jeder Profisportler werden kann, und deshalb eine gute schulische Bildung Voraussetzung für jeden ist.
Er erklärt uns ein Modell des Berufungskompass.
Zur Qualität der Berufungskompass-Messung
• Der Berufungskompass ist kein Test; es geht nicht um Leistungen oder Fähigkeiten wie beim klassischen Intelligenztest.
• Alle Auswertungen sind das Ergebnis von ähnlichen oder unterschiedlichen Gewichtungen innerhalb der einzelnen Person („intraindividuelle Profile“);
viele kleine Wahlhandlungen werden auf der Basis zugrunde liegender Modelle wie Mosaiksteinchen zu Mosaikbildern zusammengefügt.
• Die Resultate sind keine „Selbst-Bilder“, sondern vielmehr „Selbst-Ausdruck“ eines jungen Menschen.
• Mit Hilfe des Berufungskompasses beantwortet ein Berufungscoach drei brennende Fragen, die praktisch
alle jungen Menschen bewegen: Wer bin ich? Was werde ich? Wo wachse ich?
Weiterführende Einsatzmöglichkeiten
• Der Berufungskompass kann auch bei der Auswahl von jugendlichen Bewerberinnen eingesetzt werden.
• Die identifizierten Kriterien dienen als notwendiger Bedingungen / Filter für sich bewerbende Jugendliche, um in eine engere Auswahl zu kommen.
Im Namen der DNL Mannschaft der Bietigheim Steelers bedanken wir uns für den informativen Vortrag.
    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger