Newsdetail

5. Sterne Header klein

EBW-Kleinstschülerturnier in Freiburg

Zusammen mit den Mannheimer Maddogs (EKU Mannheim) und dem CSGA Strasbourg waren wir bei den Freiburger Wölfen (EHC Freiburg) zu Gast. Aufgrund des parallel stattfindenden Turniers der Kleinstschüler in Landsberg wurden die Bietigheimer Kleinstschüler hierbei von Spielern der Boxsters unterstützt. Als Trainer betreute Harry Huschina unsere Mannschaft.
Das Turnier fing mit einer leichten Verzögerung und einigen technischen Schwierigkeiten mit der Lautsprecheranlage an. Der ursprüngliche Spielplan wurde ebenfalls kurzfristig über den Haufen geschmissen, so daß wir unser erstes Spiel gegen die Mannheimer Maddogs spielten. Das Signal für den Blockwechsel übernahm kurzfristig ein Mannheimer Fan mit seiner „Tröte“ von der Tribüne aus, so daß alle Voraussetzungen für ein gutes Gelingen gegeben waren. Gegen die Mannheimer Mannschaft entwickelte sich ein spannendes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Beide Torhüter waren gut beschäftigt. Leider konnte ausschließlich unser Gegner Punkten, so daß es am Ende 6:0 für Mannheim stand. Auf dem anderen Spielfeld trennten sich Freiburg gegen Strasbourg 17:6. Im zweiten Spiel ging es für uns nun gegen Strasbourg. Eine anfängliche Führung der Steelers ergab sich auch aufgrund der super Leistung unseres Torhüters. Aus dem 2:0 für Bietigheim wurde dann jedoch zum Ende des ersten Drittels ein 2:3. Im zweiten Drittel lief dann wieder für uns alles perfekt und wir konnten auf 6:4 erhöhen. Auch die Boxsters-Spieler waren voll dabei. Im dritten Drittel konnte Strasbourg wieder aufholen und sich mit einem glücklichen Tor in der letzten Spielminute den Sieg sichern. Der Endstand lautete 7:6 für Strasbourg. Auf dem anderen Spielfeld trennten sich Freiburg gegen Mannheim 8:7. Im letzten Spiel ging es nun gegen den Gastgeber Freiburg, der bereits seine beiden ersten Spiele gewonnen hatte. Von dieser Tatsache ließen sich unsere Spieler jedoch nicht beeindrucken und kämpften um jeden Puck. Eine anfängliche Führung der Freiburger von 4:0 konnte auf 5:3 verkürzt werden. Trotz des Rückstandes war es ein packendes Spiel, so daß es manche Eltern nicht mehr auf die Sitzplätzen aushielten. Das Spiel endete mit 8:4 für Freiburg. Auf dem anderen Spielfeld trennten sich Mannheim gegen Strasbourg 18:7. Endstand des Turniers: 1. Freiburg  2. Mannheim  3.Strasbourg 4.Bietigheim
    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger