Newsdetail

5. Sterne Header klein

Schlägerlauf mit erfolgreichster Platzierung auf dem 30. Int. Hoppe Hobby Cup in Füssen.

Vom 15. – 17. 11. 2018 fand in Füssen der 30. Int. Hoppe Hobby Jubiläums Cup statt. Der Schlägerlauf aus Bietigheim hat zum dritten Mal an diesem Turnier teilgenommen.

Der größte Teil der Mannschaft ist bereits am Mittwochabend angereist, und hat den Abend in Füssen gemütlich ausklingen lassen.
Am Donnerstag den 15.11. ging es dann um 12.40 Uhr das erste Mal aufs Eis. Unser Gegner waren die Eisritter aus Wernau (Ba-Wü), die uns vom letzten Turnier noch sehr bekannt waren. Nach einem schlechten Anfang und 2 Gegentoren konnten wir, dank einer sehr guten Teamleistung das Spiel noch drehen und gewannen nach 30 Minuten Spielzeit mit 3:2.
Nun war es bis zum Spiel 2 eine längere Zeit, und einige haben diese genutzt um sich mit Hausmacher Büchsenwurst und Brot zu stärken.
Um 19.45 ging es dann mit dem Selbstbewusstsein des ersten Sieges im Rücken gegen das EHC `08 Hobbyteam aus Netphen (NRW). Nach einem starken Beginn und 2 Toren mussten wir 8 Minuten vor Ende des Spiels das 2:1 hinnehmen. Zwischenzeitlich schafften wir es den Vorsprung auf 3:1 zu erhöhen. Am Ende gelang den Netphenern aber durch einen Konter der Anschlusstreffer. Mit einem großartig herausgespielten, uns alle überraschenden Break-Away, 1 Minute vor Schluß erzielten Diese noch den Ausgleich. Durch einen letzten gut gespielten Angriff haben wir noch versucht, das Spiel zu gewinnen, mussten wir aber mit einem enttäuschenden 3:3 Unentschieden leben.

Den Abend ließ man dann bei einem gemeinsamen Essen und einem kurzen Besuch der örtlichen Kneipen gemütlich ausklingen.

Der Freitagmorgen begann um 9.30 Uhr mit einer Teambuilding-Maßnahme, welche auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten sollte. Es ging vom nahe gelegenen Alatsee per Pedes auf die 1150 m hoch gelegene Salober-Alm, welche direkt nach der Grenze auf österreichischer Seite liegt. Hier hat sich das Team mit einem ausgezeichneten Kaiserschmarrn gestärkt, und ist wieder gemütlich abgelaufen.
Das erste Spiel für den Schlägerlauf stand dann erst am 14.25 Uhr auf dem Plan. Man wusste es wird eine schwere Aufgabe, den letztjährigen Turniersieger, den HC aus Schlingen (Bay) zu bezwingen. So mussten wir uns auch nach hartem, aufopferungsvollem Kampf den Schlingenern mit 0:2 geschlagen geben. Als Resumee blieb, dass wir einigermaßen mithalten konnten, und es dem späteren Finalteilnehmer nicht leicht gemacht haben.

Das zweite Spiel des Tages fand wieder um 19.40 Uhr statt. Zum Abschluß der Gruppenspiele ging es gegen die Ice Bulls e.V. aus Augsburg (Bay). Mit der Kenntnis über die Ergebnisse der anderen Gruppenspiele war klar, dass wir nur mit einem Sieg weiter im Rennen um die vorderen Plätze mitspielen können. So ging es dann in den ersten 12 Minuten des Spieles auf dem Eis hoch her, und wir haben die zahlreichen Angriffe der Augsburger erfolgreich abgewehrt, dies ging aber auf Kosten der eigenen Offensive, die nur sporadisch stattfand. Als wir dann das 0:1 hinnehmen mussten, war klar, dass wir jetzt die Offensive stärken müssen, um dieses Spiel noch zu gewinnen, die zweite Hälfte des Spiels ließen unsere Kräfte gegen die stark aufspielenden Augsburger nach so haben wir dieses Spiel am Ende mit 1:7 verloren geben müssen. Den Ehrentreffer für Bietigheim erzielte Benjamin Würz. Letztendlich hatten wir aufgrund des besseren Torverhältnisses den dritten Tabellenplatz vor Netphen und Wernau ergattern können.

Auch den zweiten Abend ließ man bei gemeinsamem Essen und gemütlichen Beisammensein auf den Zimmern ausklingen.

Tag 3 begann um 10.00 Uhr vormittags mit einem mannschaftlichen Ausflug nach Hohenschwangau, bei dem die Königs-Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein besichtigt wurden. Da man noch Zeit bis zum  Platzierungsspiel am 15.40 Uhr hatte, gingen wir noch gemeinsam Mittagessen, bevor wir uns dann allmählich in der Kabine einfanden.

Beim Spiel um Platz 9-12 ging es gegen die Eagles 2010 aus Freiburg (Ba-Wü), mit denen wir uns die letzten Tage die Kabine geteilt hatten. In einem fairen und relativ ausgeglichenen Spiel lag das Glücklichere Ende dann leider bei den Freiburgern, die diese Partie mit 3:1 für sich entscheiden konnten.

Am Ende sprang für den SC Bietigheim Schlägerlauf ein toller 11. Platz beim 30. IHHC heraus, was gleichbedeutend mit der erfolgreichsten Turnierteilnahme in Füssen ist. Den Turniersieg konnte sich im zweiten Jahr in Folge der HC aus Schlingen sichern. Somit haben wir mit viel neuer Erfahrung, und einem glücklichem Gesichtsausdruck auf die Heimreise gemacht.

Das Team Schlägerlauf spielte mit folgender Mannschaft:
Tor: „Aggro“ Maik Müllner
Abwehr: Christoph Melchior (C), Christof Heinzmann, Jörg Flohr, Sebastian Gröll, Andreas „Kiste“ Frey, Ralf „Schlüter“ Nägele
Sturm: Andi Riedl, Tomi Bistrovic, Florian Engel, Benjamin Würz, Lukas Steiner, Boris Entenmann, Matthias Häussler, Uli Bröllos, Andy Schuler, Manfred Fröhlich

Ralf Nägele
    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger