Newsdetail

5. Sterne Header klein

Eisbären zu kaltschnäuzig - deutliche Niederlage in Heilbronn

Der Vizemeister war einfach effektiver und abgebrühter, so kann man es als Fazit in einem Satz zusammen fassen.

Eigentlich starteten die Männer der Steelers Reserve am Tag der deutschen Einheit gut in die Begegnung gegen den Ligenprimus aus Heilbronn. Haiko Hirsch hatte seine Farben in der neunten Minute in Führung geschossen, Heilbronn fand aber wenige Minuten später die passende Antwort. Sogar die zwischenzeitliche Führung schaffte Haiko Hirsch auszugleichen und sorgte für ein 2:2 zur ersten Pause.

Das Mitteldrittel der Begegnung gehörte aber einzig und allein dem Gastgeber aus der Kätchenstadt. Zwei Treffer von Mike Weigandt und Marco Windisch waren kaum erwähnenswert im Vergleich zu den fünf Toren der Hausherren.

Der Schlussakkord gestaltete sich lange Zeit ausgeglichen, aber auch hier waren die Eisbären cleverer und hatten vor allem auch viel Scheibenglück. Zwei weitere Treffer sorgten am Ende für ein deutliches 9:4 aus Sicht der Bären.

Das Fazit von Coach Philipp Hodul fiel dann auch nüchtern aus: "Leider konnten wir heute aus verschiedensten Gründen nicht über 60 Minuten mit dem Ligaprimus mithalten und müssen somit die Niederlage hinnehmen. Am Wochenende haben wir die Möglichkeit, wieder zu unserem Spiel zu finden und zu punkten."

Am Samstag treffen die Ellentäler in ihrem Heimspiel auf den Aufsteiger aus Mannheim, bevor es am Sonntag erneut zu einer Begegnung mit den Eisbären kommt, diesmal allerdings in Eppelheim. Anspiel am Samstagabend wird um 19:00 Uhr sein.

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger