Newsdetail

5. Sterne Header klein

U11 GASAG Turnier um den 4. Sparkassen Cup

U11 erreicht beim U11 GASAG Turnier um den 4. Sparkassen Cup einen hervorragenden 4. Platz

Zum dritten Mal in Folge reiste die U11 mit Ihrem Coach Rudi Tomas im Januar diesen Jahres in den berühmten Wellblechpalast nach Berlin, um sich dort im Rahmen des GASAG Turniers zwei Tage lang mit Mannschaften außerhalb des EBW zu messen. Das Teilnehmerfeld war auch in diesem Jahr stark. Dementsprechend gespannt war die Mannschaft und die gesamte Entourage um die U11 Spieler, was nach dem tollen 6. Platz im vergangenen Jahr, 2020 wohl zu erreichen war.

Los ging es am Samstag Morgen um 7.55h mit der Begegnung gegen Preußen Berlin. Und wer denkt, den Jungs steckte die lange Anreise in den Knochen, der irrte schwer. Frisch und ausgeschlafen gewann man beide Spielhälften mit nur einem Gegentor souverän. Es war ein guter Start ins Turnier. Dennoch war jedem bewusst, dass spätestens mit dem zweiten Spiel gegen die Eisbären Juniors eine der größten Herausforderungen des Turniers auf die Mannschaft zukommen würde. So mussten die Jungs in den ersten 3 Minuten zwei Tore hinnehmen. Von diesem Schreck erholten sie sich leider erst in der zweiten Spielhälfte etwas zu spät. Berlin spielte schnell und kombinationsstark. So ging die Partie mit 7:0 und 8:3 leider deutlich zu Gunsten der Gastgeber aus.

Auch im nächsten Spiel hatten man mit Weisswasser einen starken Gegner vor sich, der im ersten Spiel des Turniers gegen Berlin bereits deutlich gemacht hat, dass er durchaus Ambitionen auf den Turniersieg hat.
Die jungen Steelers kämpften und gaben sich nie auf. Zweimal zappelte der Puck im Netz der Füchse. Gereicht hat es am Ende zwar nicht, aber es war schon knapper als gegen Berlin. Spielstand Bietigheim gegen Weisswasser am Ende 1:4 und 1:3. Schade, denn mit etwas mehr Scheibenglück hätte es in diesem Spiel vielleicht zumindest zu einem Unentschieden gereicht. Die vierte Partie des Tages brachte dann fast schon heimatliche Gefühle auf. Die EBW-Begegnung des Tages gegen unsere Eishockeyfreunde EKU Mannheim endete 5:3 und 4:0 zu Gunsten unserer Jungs.

16.50h dann – Bietigheim gegen Krefeld. Die jungen U11er trafen auf die Mannschaft Ihres ehemaligen Coachs, der heute bei den Krefeld Pinguinen unter Vertrag steht. Und gerade in diesem Spiel wollten sich die Jungs natürlich von Ihrer besten Seite zeigen. Krefeld hatte bis zu diesem Zeitpunkt bis auf lediglich zwei Spielhälften unentschieden, alle Spiele gewinnen können. Und so spielten sie auch gegen Bietigheim selbstbewusst und souverän. Die Torchancen waren da, leider schafften es die Jungs einfach nicht, den Puck über die Torlinie zu bringen. Es war wie verhext. 0:3 am Ende die erste Spielhälfte. Dann drehten die kleinen Steelers allerdings nochmals auf. Krefeld spielte spritzig und schnell, Bietigheim zeigte Kämpferherz und Mannschaftsgeist. Man gab sich bis zuletzt zu keiner Sekunde auf. Aber es sollte nicht reichen. So ging auch die zweite Spielhälfte mi 2:3 an den späteren Turniersieger. Dennoch, spannend war es bis zum Schluss.

Ein langer, anstrengender Tag ging zu Ende und alle freuten sich auf eine frühe Bettruhe, um am nächsten Tag nochmals ausgeschlafen und voller Tatendrang die verbliebenen vier Spiele anzugehen.

Früh am Sonntag Morgen spielte man die erste Partie gegen Selb. Die Kinder nutzen die erste Spielhälfte um aufzuwachen und um in der zweiten Hälfte das Spiel dann klar für sich zu entscheiden. 5 Punkte für Bietigheim (0:2/1:6). Ein guter Start in den zweiten Turniertag! Das darauf folgende Spiel gegen Dresden war eine knappe Angelegenheit. Es fielen nicht viele Tore. Um jede Möglichkeit wurde hart gekämpft und die Steelers haben nie aufgegeben. Und so konnte jede Mannschaft am Ende eine Spielhälfte für sich entscheiden (2:3/1:0).  Das Spiel gegen Hannover konnten die kleinen Steelers (0:8/1:4), ebenso wie das letzte Spiel gegen München klar für sich entscheiden (8:3/5:2).

Konzentriert haben sich die Jungs unter der Leitung Ihres Trainers Rudi von Spiel zu Spiel gearbeitet. Ungeachtet von Punktekalkulation und Tabellen haben sie in jedem Spiel Ihr Bestes gegeben – um zu Lernen und gemeinsam Spaß zu haben. Und das ist Ihnen super gelungen. Umso überraschender am Schluss die Hochrechnung:

4. Platz!!!  Wow! Was für ein tolles Ergebnis!

Geschlagen geben musste man sich im Jeder-gegen-Jeden Modus lediglich gegen Krefeld, Weisswasser und die Eisbären Juniors!

In einer knackigen Siegerehrung wurden die Jungs mit Medaillen und einem tollen Pokal belohnt!

Was für eine Mannschaftsleistung!

Gewonnen haben die Jungs für sich, für den Rest der U11 zu Hause, aber vor allem auch für zwei Mannschaftskameraden, die leider beim Turnier nicht mit dabei sein konnten.

So fiel vor dem Turnier ein wichtiger Leistungsträger aufgrund einer Verletzung aus. Glücklicherweise hat die Jungs bereits während des Turniers die positive Nachricht seiner Genesung erreicht. So spielten sie auf jeden Fall auch für ihn!

Schon länger bekannt war der Ausfall unseres Torhüters Christopher Dachtler, der leider aufgrund einer schweren Erkrankung seit Oktober bereits nicht mehr auf dem Eis stand (https://www.dkms.de/de/aktion/gemeinsam-fuer-christopher). Fest eingeplant in den Kader, hat sein Ausfall zu einer ernsten Lücke geführt.

Unsere Turnierteilnahme konnte aufgrund der Unterstützung der Eisbären Juniors dennoch erfolgen. Man stellte uns ausnahmsweise für das Turnier einen Goalie aus den eigenen Reihen zur Verfügung! Marvin Brehm aus der U11 der Eisbären Juniors hat das Team in den zwei Spieltagen mit all seinem Können und seiner Leidenschaft fürs Eishockey unterstützt und war unserem Goalie Patrick ein toller Partner.

Danke Marvin, dass Du für zwei Tage ein Steelers warst und Dich so toll in unsere Mannschaft eingefügt hast. Man sieht sich!

Ein Dank geht auch an die Turnierorganisation des GASAG Cups. Ohne die Ausnahme-Erlaubnis einen Gastspieler einzusetzen und uns diesen dann auch noch zu stellen, hätten wir dieses tolle Erlebnis 2020 verpasst! Und ein Dank geht auch an die Organisation für die Betreuung vor Ort! Tadellos! Wenn wir dürfen, kommen wir im nächsten Jahr gerne wieder!

S.L.

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger