Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

U13 EBW-Auswahl Jahrgang 2006

Am 12.-13.01.2019 waren 11 Bietigheim-Youngsters nach Mannheim zum EBW-Stützpunkttraining eingeladen. Ein intensives Wochenende mit vielen Eiseinheiten (ca. 10h) und Trockentraining stand auf dem Plan. Alte und neue Bekanntschaften wurden gefestigt und für alle Beteiligten war es mal wieder ein tolles Wochenende!

Ebenso gab im November ein Auswahlturnier des Jahrgangs 2006 - Unsere U 13 stellte 5 Auswahlspieler
Am 10./11.11.2018 fanden sich in der St. Jakob-Halle in Basel /Schweiz die U 13 Auswahlmannschaften aus Baden-Württemberg, dem Tessin, Graubünden, der Nordwestschweiz und der Innerschweiz zu einem Kräftemessen ein.
 
Vom Landestrainer Markus Eberl waren 5 U 13-Spieler des SC Bieitigheim dazu nominiert worden, die schwarz-gelben Landesfarben zu vertreten.

Unter den Augen des ebenfalls anwesenden EBW-Eishockey-Obmanns Guntram Lüdemann und zahlreicher Mitgereister bestritt die EBW-Auswahl am Samstagmorgen das erste Spiel gegen die Auswahl aus dem Tessin. Ein über die gesamte Spielzeit von 3x15 Minuten starker Auftritt und die  anfängliche  1:0-Führung  reichten allerdings nicht, um die Tessiner zu bezwingen. Das 2. Drittel ging knapp mit 1:2 verloren, das letzte Drittel trennte man sich unentschieden. Beim Spielstand von 4:4 ging es folglich in die Overtime. Hier hatten die Schwarz-Gelben zunächst deutlich mehr Scheibenbesitz und erspielten sich einige gute Chancen. Nach einem Konter waren es jedoch die Eidgenossen, die das bessere Ende für sich verzeichnen konnten.
Ergebnis:  4:5 (1:0/1:2/2:2/0:1) OT
 
Im zweiten Spiel traf die EBW-Auswahl auf die Auswahl der Nordwestschweiz. Die Jungs aus Württemberg und Baden hatten sich offenbar viel vorgenommen und begannen das Spiel druckvoll mit teilweise schönem Aufbauspiel. Im ersten Drittel wollte allerdings noch kein Tor gelingen. So trennte man sich trotz zahlreicher Chancen mit 0:0.  Auch im 2. Drittel waren es die Jungs aus BW, die das Spiel bestimmten. Nach schönem Passspiel und guten Abschlüsse wurde dieses deutlich mit 3:0 gewonnen. Im letzten Drittel ließ das EBW-Team nicht nach und konnte diesen Vorsprung noch auf 5:0 ausbauen, bevor die  Gastgeber gegen Ende noch zu zwei Achtungserfolgen kamen.
Ergebnis:  5:2 (0:0/3:0/2:2)

Am zweiten Tag ging es früh morgens um 8:00 Uhr gegen die Graubündener Auswahl.  Das Match zeichnete sich vor allem durch zahlreiche Unterbrechungen und Strafzeiten aus. Ein echter Spielfluß kam bei beiden Mannschaften nicht zustande. Auch die gewöhnungsbedürftige Auslegung der Icing-Regel und zahlreiche Zeit-und Disziplinarstrafen machten der schwarz-gelben Auswahl offenbar zu schaffen. Die in gelb-blau spielende Graubündener Auswahl kam hiermit besser zurecht und nutze die sich ihr bietenden Möglichkeiten konsequent. Die ersten beiden Drittel mussten die Schwarz-Gelben daher mit 0:1 und 0:2 abgeben. Das letzte Drittel konnte zwar nochmals ausgeglichen gestaltet werden. Die zweite Niederlage des Turniers konnte allerdings nicht abgewendet werden. Die etwas zerfahrene Partie endete 1:4.
Ergebnis: 1:4 (0:1/0:2/2:2)

Das letzte Spiel für die Baden-Württemberger Auswahl sollte gegen die Besten der Innerschweiz stattfinden. Der EVI hatte wie die Cracks aus BW seinen einzigen Sieg bislang gegen die Nordwestschweiz einfahren können. Die anderen Parteien waren aber deutlich verloren gegangen. Die mitgereisten Fans der EBW-Kinder hofften daher darauf, dass noch ein weiterer Sieg eingefahren werden konnte. Leider gelang es jedoch nicht, die ansehnliche Leistung aus den ersten beiden Partien nochmal abzurufen. Vielleicht steckte der Stachel aus Spiel auch noch zu tief. Der EVI fand schlicht besser ins Spiel und führte bereits nach 11 Minuten mit 3:0. So verabschiedeten sich die Teams auch in die erste Pause. Im Mitteldrittel versuchten die Schwarz-Gelben dann nochmal alles, um das Spiel zu drehen und kamen auf 3:2 heran. In der letzten Spieperiode war es dann aber wieder der EVI, der 2 Minuten nach Anpfiff zum 4:2 traf. Die Jungs des EBW gaben die Partie dennoch nicht verloren und schafften es gegen Ende der Spielzeit nochmals auf 4:3 verkürzen. Nun warf der EBW alles in die Waagschale und zog den Goalie. Doch die Überzahl konnte nicht gewinnbringend genutzt werden. Der Gegner fing einen Angriff des Schwarz-Gelben Teams ab und beendete die Träume vom 2. Sieg mit einem Empty Netter. Ein kurz darauf  folgender weiterer Treffer des EVI markierte den Endstand.
Ergebnis: 3:6 (0:3/2:0/1:3)

Trotz dreier Niederlagen und nur einem Sieg konnten die Auswahlspieler des EBW erhobenen Hauptes vom Eis gehen.  Der Vergleich mit den Schweizer Auswahl-Teams fiel keinesfalls deutlich aus. Die durchaus gute Leistung der EBW-Auswahl, an der auch die 5 Bieitigheimer Eishockey-Cracks Teil hatten, kann sich sehen lassen. Der weiteren Entwicklung der U 13-Auswahl kann mit Freude entgegen gesehen werden!
 
Arnd Pfeil
    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger