Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

On Top! U13 der Steelers entscheidet Spitzenspiel für sich!

Am Samstag, den 27.10.2018 war es endlich soweit. Der U13-Nachwuchs des Schwenninger ERC  traf auf unseren Steelersnachwuchs. Erwartet wurde eine Partie auf Augenhöhe, nachdem beide Mannschaften Ihre bisherigen Spiele der Saison 2018/19 für sich entscheiden konnten. 

Die ersten Minuten begannen zunächst verhalten.  Beide Mannschaften tasteten sich erst einmal ab und versuchten die Stärken und Schwächen des anderen Teams auszuloten. Nach gutem Zusammenspiel konnten sich die jungen Steelers dann das erste  Mal im gegnerischen Drittel festsetzen und einige Chancen herausspielen. Auch die Schwenninger Jungs waren jedoch hellwach und verstanden es wiederholt die Bieitgheimer Abwehr mit schnellen Vorstößen in Bedrängnis zu bringen. In der 6. Minute hätte es dann fast im eigenen Kasten geklingelt, als ein Schwenninger Stürmer durch ein Breakaway die Chance zur Führung hatte. Durch eine starke Parade des Keepers  konnte die Situation jedoch entschärft werden. Das Spiel nahm nun weiter an Fahrt auf. Die Grünen drängten auf die Führung und erspielten sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. Eine  sehenswerte Dreierkombination des Steelernachwuchses brachte in der 10. Spielminute dann die ersehnte Führung zum 1:0.
Die jungen Steelers gaben sich hiermit nicht zufrieden. Einen beherzten Fernschuss eines Steelerstürmer konnte  der Goalie des SERC nicht festhalten. Die Scheibe rutschte bei  Minute 10.30 durch zum 2:0. Das Momentum sollte auch weiterhin auf Seiten unserer U 13 bleiben. Ein Puckverlust des Gegners in der neutralen Zone, ein gut gespielter Pass im gegnerischen Drittel auf den mitgelaufenen Mitspieler und ein präziser Abschluss aus vollem Lauf in den rechten Winkel und es stand 3:0 nach 13 Minuten.
Am Spielstand veränderte sich im 1. Drittel trotz gefälligem Kombinationsspiel nichts mehr. Beim Spielstand von 3:0 ging es in die Kabinen.

Nach der Pause waren es wiederum die Youngsters aus Bietigheim, die Akzente setzten. Ein schöner Pass in den Slot und ein guter Abschluss eines Bieitigheimer Stürmers führten zum 4:0 in der 25. Minute.  Unsere U 13 hatte nun richtig Lust am Tore schießen bekommen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Auch die Einstellung passte. Nach guter Abwehrarbeit im eigenen Drittel schalteten die Youngsters schnell um und gelangten mit schnellem Passspiel ins Drittel der Gäste, wo ein Bieitigheimer Stürmer mit einer Körpertäuschung den Torhüter versetzte und mit der Rückhand zum 5:0 in der 29.Minute einnetzte. In der 31. Minute war es dann ein schönes Zuspiel, das der mitgelaufene Mitspieler souverän zum 6:0 vollendete.
Der Schwenninger Nachwuchs wollte sich trotz des zwischenzeitlich deutlichen Rückstandes noch nicht geschlagen geben. In der 35. Minute nutzte der Schwenninger Sturm eine kleine Unachtsamkeit unseres Teams und verkürzte auf 6:1. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ein Bieitigheimer Spieler konnte sich aus der Abwehr heraus bis ins gegnerische Drittel durchsetzen und stellte 2 Minuten später die zuvor bestehende  Tordifferenz  wieder her.  Es stand 7:1. Durch einen etwas kuriosen Treffer mit Schwenninger Beihilfe wurde der Spielstand im 2. Drittel noch zum 8:1 weiter ausgebaut. Dann verabschiedete man sich erneut in die Pause.
Bemerkenswert ist, dass es bis zu diesem Zeitpunkt trotz des engagierten Spiels zu keinerlei Strafzeiten gekommen war.

Im letzten Drittel hatten sich jungen Wildwings aus Schwenningen offenbar vorgenommen, zumindest Ergebniskorrektur zu betreiben.  Sie kamen deutlich entschlossener aus der Kabine. Es kam nun vermehrt zu Zweikämpfen. In der 44. Minute folgte daraus die erste Strafe des Spiels gegen die Gäste aus Schwenningen. Das Powerplay konnte jedoch nicht gewinnbringend genutzt werden. Unser Nachwuchs hatte im 3. Drittel nun deutlich mehr zu tun als während der ersten 2 Spielperioden.  Unseren  Youngsters aus Bietigheim war zudem anzumerken, dass die Konzentration etwas nachgelassen hatte. In Unterzahl  kam es zu einem Puckverlust an der eigenen blauen Linie, was die Gäste nutzten, um den Spielstand auf  8:2 zu verkürzen. Das Tor gab Schwenningen weiteren  Auftrieb. Unser Nachwuchs geriet nun immer wieder unter Druck. Es kam mehrfach  zu tumultartigen Szenen vor dem Bietigheimer Tor, die die Gäste noch 2 Mal zu Ihren Gunsten entscheiden konnten.
 
Den Sieg der jungen Steelers  konnte auch dies nicht mehr gefährden. Die faire Partie (Strafen : 2x2min) endete damit verdient mit 8:4 (3:0/5:1/0:3).
 
Arnd Pfeil
    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers