Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

6 Punkte Wochenende der U19

Die U19 traf am vergangenen Wochenende auf Ravensburg und Mannheim.

Am Samstag traten die Steelers zu ihrem dritten Hauptrundenspiel gegen den MERC aus Mannheim an.

Die Steelers starteten sehr gut in das Spiel und gingen gleich in der 3. Spielminute mit 1:0 durch Fabjon Kuqi (Vorbereitung von Jesse Hakkarainen) in Führung. Das Spiel nahm seinen Lauf und nur gute 9. min nach der 1:0 Führung schoss Fabjon Kuqi erneut die Steelers zur 2:0 Führung. Somit Stand es nach dem 1. Drittel 2:0 für die U19 der Steelers.

Auch das zweite Drittel begannen die Steelers super und nach insgesamt 22 gespielten Minuten konnten die U19 durch Ingolf Abramyuk und Vorarbeit von Christoph Wiesner auf 3:0 erhöhen. Doch die Mannheimer zeigten sich nicht geschlagen und antworteten mit einem Tor in der 33. Spielminute, durch Denis Majewski (3:1). Das bisher faire Spiel beider Teams endete im 2. Spielabschnitt mit 3:1 für die Steelers.

Das dritte Drittel versprach spannend zu werden, denn die Mannheimer erzielten ihren Anschlusstreffer in der 53. Minute (3:2). Doch nur 9. Sekunden später packte Justin Held seinen Schlagschuss aus und lies Torwart Simon Klee keine Chance und stellte den zwei Tore Vorsprung wieder her. 4:2 war dann auch das Endergebnis somit sicherten sich die Steelers weitere wichtige Punkte.

 

Am Sonntag erwarteten die Steelers die U19 aus Ravensburg.

Das 4. Spiel der Hauptrunde starteten die Steelers mit voller Konzentration, doch die Youngsters kassierten ihr erstes Tor schon nach zwei Minuten durch Leon Daldusch (0:1). Eine schnelle Antwort folgte von den Steelers durch Fabjon Kuqi der von Jesse Hakkerainen und Phillip Kress toll in Szene gesetzt wurde und das Tor zum 1:1 nach drei Minuten machte. Gegen Ende des 1. Drittels erzielte Cedric Platz auf Bilderbuchvorlage von Justin Held seinen ersten Saisontreffer und entschied den ersten Spielabschnitt mit 2:1 für die Steelers.  

Im zweiten Drittel konnte nach drei Minuten wieder gejubelt werden, denn Jesse Hakkarainen baute die Führung der Steelers U19 auf 3:1 aus. Kurz darauf konnte Max Kästner seine Chance ebenfalls nutzen und zog einfach mal mit einem Handgelenkschuss aufs Tor und dies brachte die 4:1 Führung für die Steelers.

Die Bietigheimer kämpften im dritten Drittel weiter und erzielten in Überzahl sechs Minuten vor Schluss nach Alleingang von Fabjon Kuqi das 5:1. In den letzten fünf Minuten lehnten sich die Steelers Youngsters zu sehr zurück. Dies nutzten die Ravensburger sofort aus und erzielten 3 schnelle Tore durch Stefan Rodriguez (56. Min 5:2) und Matteo Miller (57 min 5:3; 57 min 5:4). Steelers U19 konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten und konnten somit den zweiten Sieg des Wochenendes einfahren.       

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger