Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

Steelers Frauen starten mit einem 7:0 Sieg in die neue Saison

Am Samstag, 05.10.2019 startete die neue Saison der Steelers Frauen gegen den Ligakonkurrenten EKU Mannheim.

Bereits seit Mitte Mai bereitete sich die Mannschaft von Trainer Peter Kürten auf die neue Saison vor. Die Steelers Frauen absolvierten in ihrer Vorbereitungsphase drei Freundschaftsspiele und nahmen bei einem Turnier in Dingolfing teil.

Hochmotiviert, angespannt und mit Respekt vor dem ersten Spiel, wurde um 19:30 Uhr das erste Saisonspiel angepfiffen. Zu Beginn des Spiels bauten die Steelers Frauen sofort Druck auf, um möglichst schnell in Führung zu gehen. Schon nach der 4. Spielminute gelang es unserer Nummer 14 Natalie Mackrell den Puck im Tor zu versenken und das Team in Führung zu schießen. Die SCB Frauen spielten weiterhin offensiv und drängten auf das zweite Tor. So gelang es in der 12. Spielminute unserer Nummer 13 Jennifer Richter, durch ein schönes Zuspiel von Sandra Westrich, das 2:0 zu erzielen,

Auch die Mannheimerinnen erarbeiteten sich Chancen, jedoch blieben die SCB Frauen in der Verteidigung stark und unsere Torhüterin Juliana Pasetto in ihrem Tor sehr souverän. Die Bietigheimerinnen wollten in der letzten Spielminute des ersten Drittels noch einmal die Chance im Powerplay nutzen und gaben hier nochmal Vollgas. Kurz vorher, in der Spielunterbrechung, besprachen die Spielerinnen des SC noch Ihr Stellungsspiel, welches auch genau so umgesetzt wurde. Nach einem tollen Pass von Jennifer Richter nahm unsere Nummer 27 Jil Turco die Scheibe an und versenkte den Puck in der linken oberen Ecke des gegnerischen Tores. Mit einer 3:0 Führung für den SC Bietigheim gingen beide Teams in die Drittelpause.

Nach einer 15 minütigen Pause starteten beide Teams wieder mit Vollgas in das zweite Drittel. Für das Frauenteam des SC Bietigheims kam nichts anderes in Frage, als die Zu-Null-Führung zu halten und die eigene Führung auszubauen. Dieses Ziel konnte in der 27. Spielminute unsere Nummer 20 Sandra Westrich erfüllen und schoss das 4:0 für ihre Mannschaft. Nach und nach wurde das Spiel körperlich härter und so gab es im weiteren Spielverlauf auf beiden Seiten Strafzeiten. Nach 30 Minuten verließ unsere Nummer 43 Juliana Pasetto mit einer spitzen Torhüterleistung das Tor. Neu in der Partie war unsere Nummer 80 Maxima Bodi. Fünf Minuten vor Ende des zweiten Drittels nutzten die Frauen aus dem Ellental nochmal eine gute Situation aus. Jil Turco spielte Jennifer Richter aus dem eigenen Drittel einen Pass in den Lauf, die in voller Geschwindigkeit den Pass annahm und klasse im gegnerischen Netz verwandelte.

Auch nach 40 Minuten und einer 5:0 Führung für die Steelers Frauen war das Spiel noch lange nicht zu Ende und so übten die Bietigheimerinnen weiterhin Druck auf das gegnerische Tor aus. Im Laufe des letzten Drittels gab es noch drei Powerplay Möglichkeiten, die leider erfolglos blieben. Der Ligakonkurrent aus Mannheim, hatte auch im letzten Drittel noch die eine oder andere Möglichkeit auf unser Tor zu schießen, jedoch war unsere Torhüterin Maxima Bodi zur Stelle und ließ ebenfalls kein Treffer zu. Durch einen tollen Alleingang konnte in der 52. Spielminute unsere Stürmerin Jennifer Richter die SCB Frauen zum 6:0 bejubeln. Nochmal in der letzten Spielminute konnte unsere Mittelstürmerin Sandra Westrich auf Zuspiel von Jennifer Richter zum 7:0 Endstand erhöhen.

Mit den ersten 3 Punkten gehen die Steelers Frauen optimistisch, motiviert und mit einem gestärkten Selbstbewusstsein in die Saison. Das gesamte Team bedankt sich bei Ihren Trainern, Betreuern und Fans für die Unterstützung.

Wir freuen uns auf das kommende Heimspiel am 12.10.2019 um 19:30 Uhr gegen Esslingen/Hügelsheim, die seit dieser Saison eine Spielgemeinschaft führen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei unserem zweiten Saisonspiel.

Es spielten: Juliana Pasetto, Maxima Bodi, Sonja Kormanik, Silke Hepfer, Jennifer Richter, Natalie Mackrell, Valesca Siebert, Sandra Westrich, Sabine Rückauer, Jil Turco, Ann-Kathrin Käs, Jessica Liberato, Linda Glanz, Vanessa Strom und Annika Werner

 

JT

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger