Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

Krankheitsgeschwächte Damen unterliegen Schwenningen mit 0:5

Am Sonntag hieß es für die Steelers Damen früh aufstehen, denn sie mussten schon um 10:30 Uhr in der EgeTrans Arena gegen die Schwenniger Wild Wings antreten. Obwohl die Steelers krankheitsbedingt auf einige Stammspielerinnen verzichten mussten, entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem sich Schwenningen schließlich durchsetzen konnte.

Da die Steelers nur zwei ihrer Verteidigerinnen zur Verfügung hatten, wurden kurzerhand zwei Stürmerinnen in der Abwehr eingesetzt. Nach kurzen Orientierungsschwierigkeiten fanden sie schnell ihre Position und waren ein starker Rückhalt für die Mannschaft. Das erste Drittel begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der 5. Minute nutzten die Gegner jedoch einen Konter und gingen mit 0:1 in Führung. Anschließend waren die Damen aus Schwenningen leicht überlegen, doch auch unsere Damen hatten ihre Chancen. In der 12. Spielminute nutzen die Wild Wings einen Puckverlust vor dem Steelers Tor eiskalt aus und versenkten den Puck zum 0:2. Mit einigen überragenden Paraden rettete die Steelers-Torfrau Jana Läpple den Spielstand von 0:2 in die Pause.
 
Im zweiten Spielabschnitt konnten die SCB-Damen lange dem steigenden Druck seitens der Gäste gegenhalten und hatten immer wieder Chancen auf Konter, die sie jedoch nicht zu einem Anschlusstreffer nutzen konnten. Auch eine Überzahlsituation konnten sie nicht zu Ihren Gunsten nutzen. Ausgerechnet während der Überzahl fielen dann kurz aufeinanderfolgend zwei weitere Gegentore in der 35. und 36. Spielminute. Somit ging es mit einem Spielstand von 0:4 in die zweite Drittelpause.
 
Das letzte Drittel begann mit einer Strafe gegen die Steelers-Damen. Die Unterzahlsituation überstanden die Mannschaft zwar ohne Gegentor, aber in der 5. Spielminute des dritten Drittels wurde der Puck jedoch unglücklich in das Steelers-Tor abgelenkt. Bis zum Spielende verteidigte Bietigheim konzentriert, konnte aber nach vorne keine entscheidenden Akzente setzen.
Die SCB-Damen gingen somit mit einer 0:5-Niederlage vom Eis, hatten jedoch trotz des geschwächten Kaders eine ordentliche Leistung abgeliefert.
 
0:5 (0:2/0:4/0:5) L.H.

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser