Newsdetail

5. Sterne Header klein

Großartiges Heimspiel der Steelers Damen

Am Samstag den 10.3.2018 spielten die Damen der Bietigheim Steelers ihr letztes Heimspiel gegen die SERC Lady Wings aus Schwenningen.

Beide Teams starteten mit vollen Einsatz und viel Engagement in das Spiel. Doch die Steelers Damen ließen sich von den Gästen nicht beeindrucken und dominierten ab der 1 Minute das Spiel. Und der Kampf der Steelers wurde bereits in der 3 Spielminute belohnt, den auf Zuspiel von Sandra Westrich und Jennifer Richter versenkte Vanessa Strom den Puck für das 1:0 im Netz der Gäste. Kurze Zeit später folgte Sandra Westrich auf Zuspiel von Valeska Siebert mit dem 2:0. Doch die Schwenninger Damen gaben ihr Bestes und Kämpften gegen die starken Damen aus Bietigheim an. Jedoch wurde jeder Fehler der Schwenninger gnadenlos ausgenutzt. Den Nathalie Mackrell war es die auf Zuspiel von Valeska Siebert und Nadine Keim, den Vorsprung auf 3:0 ausbaute. Und nur wenige Minuten Später traf Lisa Schönthaler auf Zuspiel von Jennifer Richter zum 4:0. So mit  ging es mit einen 4:0 Endstand in die erste Drittelpause.

Jedoch nach der Drittelpause kamen die Schwenninger Damen mit viel Ehrgeiz und Kampfbereitschaft aus der Kabine. Wodurch sie sich nun auch immer wieder Chancen vor das Tor der Gastgeber erarbeiteten. Allerdings bremste das die Steelers nicht und so war es, in der 24 Spielminute Valeska Siebert, auf Zuspiel von Vanessa Strom und Jennifer Richter, die auf 5:0 erhöhte. Keine zehn Minuten Später Traf Nathalie Mackrell ,auf Zuspiel von Nadine Keim und Petschuch Anna, zum 6:0. Somit ging es mit einem verdienten 6:0 Zwischen stand in die 2 Drittelpause.

Im Letzten Drittel drehten die Damen aus Bietigheim noch richtig auf, den bereits in der 41 Spielminute Traf erneut Nathalie Mackrell auf zuspiel von Sandra Westrich zum 7:0. Ab dieser Spielminute ging es schlag auf schlag weiter, den die Bietigheimer Damen waren nicht mehr zu Stoppen. So folgte in der 44 Spielminnute das 8:0 durch Schönthaler Lisa, auf Zuspiel von Wöhlke Rebecca und Valeska Siebert. Zwei Minuten Später in der 46 Spielminute traf Jil Turco, auf Zuspiel von Sandra Westrich und Jennifer Richter zum 9:0.

Und Bereits in der 47 Spielminute war es erneut Jil Turco auf Zuspiel von Sandra Westrich, die das Ergebnis auf 10:0 weiter ausbaute. In den Nächsten Minuten folgten, durch sehr gute Zuspiel Kombinationen, noch 4 Weiter Tore.

Somit holten die Steelers Damen einen 14:0 Sieg nach Hause. Was auch bedeutet das Jana Läpple mit ihrer spitzen Parade im Tor ihren ersten Shootout holte. Und damit ende eine sehr Erfolgreiches Heimspiel für die Damen und man wartet mit viel Freunde auf die letzten 2 Saison spiele gegen Esslingen und Hügelsheim.

Jennifer Richter

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger