Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

Damen krönen Meisterschaft mit Sieg gegen Mannheim

Im letzten Saisonspiel stellten die Steelers Damen wieder ihr Können unter Beweis. Im gut besuchten Talentschuppen feierten sie gegen Mannheim einen 6:3-Erfolg (0:1/3:1/3:1), bevor ausgiebig die gewonnene Meisterschaft gefeiert wurde.

Am vergangenen Samstag konnte Trainer Peter Kürten wieder auf seinen nahezu kompletten Kader zurückgreifen. Obwohl der Titel bereits gesichert war, hieß das Ziel, sich mit einem Sieg in die Sommerpause zu verabschieden. Nachdem Mannheim die Begegnung eine Woche zuvor nur knapp für sich entscheiden konnte, waren die Steelers heiß auf eine Revanche.

Allerdings erwischten die Gastgeber keinen guten Start in die Partie. Ungenaue Pässe führten zu vielen Puckverlusten, in der Defensive wurde zu fahrlässig agiert. Dies bestraften die Gegnerinnen bereits in der zweiten Spielminute mit dem ersten Treffer. Wachgerüttelt durch den frühen Rückstand verteidigten die Steelers Damen im Anschluss, auch in Unterzahl-Situationen, konzentrierter. Doch mit dem Abschluss taten sie sich weiter schwer, sodass es mit 0:1 in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel wurde das Auftreten der Bietigheimerinnen auch im Angriff zunehmend überzeugender. Das Spiel gewann an Tempo. Die ersten Akzente konnte jedoch wieder Mannheim setzen und auf 0:2 erhöhen. Die Reaktion der Steelers folgte eine Minute später mit dem Anschlusstreffer durch Natalie Mackrell. Nun schien der Bann gebrochen. Nach einem Foul der Gäste konnten die Bietigheimerinnen die anschließende Überzahl-Situation zu ihren Gunsten nutzen. Der Ausgleichstreffer wurde von Jil Turco nach einem platzierten Zuspiel von Sandra Westrich erzielt. Anschließend hieß es zwei Unterzahl-Spiele zu überstehen, doch mit Hilfe ihrer gut aufgelegten Torfrau Juliana Pasetto ließen die Steelers nichts anbrennen. Kurz bevor es in die zweite Drittelpause ging, gelang Sandra Westrich auf Zuspiel von Jennifer Richter und Sabine Rückauer ihr zweiter Treffer und brachte die Gastgeber das erste Mal in Führung.

Das Schlussdrittel begannen die Steelers Damen selbstbewusst und hochmotiviert. Der Wille, sich den Sieg vor Familie und Freunden, die zum Saisonabschluss in großer Zahl in die Halle gekommen waren, nicht mehr nehmen zu lassen, war spürbar. In der 43. Spielminute traf Jennifer Chantal Richter, die mit einigen ansprechenden Alleingängen zu überzeugen wusste. Vorlagengeber waren Sandra Westrich und Jil Turco. Nun waren die Steelers nicht mehr zu bremsen. Sandra Westrich erhöhte 10 Minuten vor Schluss in Überzahl auf Zuspiel von Jil Turco zum 5:2. Nur kurze Zeit später klingelte es erneut im Kasten der Mannheimerinnen. Natalie Mackrell erzielte auf Zuspiel von Sabine Rückauer das sechste Tor für die Steelers. Den sicheren Sieg konnte auch das Tor der Mannheimerinnen zum 6:3-Endstand nicht gefährden.

Anschließend durfte ausgelassen gefeiert werden. Zunächst wurde der Titelgewinn auf dem Eis mit den Zuschauern bejubelt, bevor die Party in der Kabine fortgesetzt wurde.

Die Steelers Damen bedanken sich bei ihren Trainern, Betreuern und allen Unterstützern, die diese erfolgreiche Saison ermöglicht haben und hoffen, dass es nach dem Sommer genauso weiter geht.

Es spielten: Nadine Renz, Juliana Pasetto, Jennifer Joos, Sonja Kormanik, Silke Hepfer, Sabine Rückauer, Ann-Kathrin Käs, Vanessa Strom, Jennifer Richter, Natalie Mackrell, Pauline Stallbörger, Sandra Westrich, Annika Werner, Jil Turco, Jessica Liberato, Linda Glanz, Anna Petschuch

L.H.

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger