Newsdetail

SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. Geschäftsstelle Steelers

Die Bietigheimer U9 in der Kurpfalz

Am Samstag, den 19. Januar war das zweite U9 Turnier diesen Jahres. Gastgeber war die Eichenkreuz Union (EKU) Mannheim.

Aufgrund einiger krankheitsbedingter Absagen reiste der SC Bietigheim lediglich mit 3 Blöcken mit jeweils einem Ersatzspieler an. Auf der Torwartposition herrschte kein Spielermangel. Zwei Torhüter standen im Aufgebot. Um 10 Uhr fand das erste Spiel in der kleinen Nebenhalle der SAP Arena statt.

Unsere Steelers waren wohl so früh noch nicht ganz wach, denn das erste Spiel gegen die MadDogs glich einer Lehrstunde. Unsere beiden Torhüter standen im Mittelpunkt des Geschehens. Die Überlegenheit des Gegners war erdrückend. Dennoch gaben unsere Spieler nicht auf und versuchten bis zum Schluss gegen zu halten.

Trotz des holprigen Starts ließen unsere Kinder die Köpfe nicht hängen und zeigten eine verbesserte Leistung gegen die SG Hügelsheim Waldbronn. Die Bietigheimer Kids schafften es einige Tore zu schießen und auch die Abwehr bekam das Spiel besser in den Griff. Die Tendenz zeigte also nach oben.

Bevor es dann im abschließenden Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings ging, musste der Trainer in der Kabine wohl die richtigen Worte gefunden haben. Endlich wurde wieder mutig gepasst und in der Abwehr konsequent den Gegner gestört. Die Spielfreude des letzten Turniers in Heilbronn war wieder zu erkennen. In den ersten zehn Minuten schenkten sich beide Mannschaften nichts. Jeder Zentimeter wurde mühsam erkämpft bzw. verteidigt. Keine der beiden gut spielenden Mannschaften schaffte es ein Tor zu erzielen. Als vor der Halbzeit der Bann dann endlich gebrochen war und das erste Tor der Bietigheimer erzielt wurde ging es richtig los. Aber die Schwenninger hielten mit und fanden immer den Anschluss. Beiden Mannschaften war anzumerken dass es das dritte Spiel des Vormittags war und mit schwindenden Kräften ging es auf die Zielgerade. Da unsere drei Blöcke bereits sehr viel Eiszeit hatten, war diese Leistung besonders eindrucksvoll! Verbessertes Paßspiel und gut aufgelegte Torhüter waren ausschlaggebend. Kurz vor der Schlußsirene vereitelten unsere Bietigheimer Torhüter mit sicherer Fanghand und großem Geschick auch die besten Schwenninger Chancen. Trotz der großen Strapazen wurde nach Spiel kräftig gejubelt und die Medaillien müde in Empfang genommen.

Christian Laier

    Hauptsponsor der Jugend- und Nachwuchsmannschaften:
  • Porsche
  • Premiumsponsoren:
  • fmp engineering
  • alwa Mineralwasser
  • Förderverein Steelers
  • Autohaus Scharfenberger